Sehr geehrter Besucher dieser Webseite,
leider ist diese Webseite für Ihren Browser nicht optimiert und es kann deshalb ggf. zu Anzeigeproblemen kommen. Mehr Informationen
Logo des Kreisjugendrings Neustadt/WN

Stand der Webseite: Montag, 18. Juni 2018, 17:04 Uhr

Kreisjugendring Neustadt a.d.Waldnaab


Bitte warten
Bilder werden geladen
 

Internationale Jugendbegegnungen

Jugendaustausch mit Legnago/Italien in Kooperation mit dem Kreisjugendring Tirschenreuth
 
Italiener erkunden die Oberpfalz - Gegenbesuch der italienischen Schüler/innen mir ihren beiden Lehrerinnen vom Freitag, 27. April - Donnerstag, 03. Mai 2018 bei uns in Nordbayern.
 
Regensburg, die fränkische Schweiz und das Kloster Weltenburg: Ein straffes und interessantes Programm erlebten die 53 Schüler des Stiftland-Gymnasiums Tirschenreuth und der Gustl-Lang-Schule in Weiden mit ihren italienischen Austauschschülern. Die Organisatoren des Kreisjugendrings Neustadt an der Waldnaab, unter anderem Geschäftsführer Martin Neumann, Belinda Schöner und Andrea Raimund, führten in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Liceo G. Cotta in Legnago bei Verona den Jugendaustausch durch. Bereits im November fuhren die deutschen Schüler für 7 Tage nach Venetien, nun folgte der Gegenbesuch im Stiftland. Gleich am Samstag besuchte die Gruppe das Kloster Weltenburg und nahm an einer Stadtführung in Regensburg teil. Der Tag endete mit einer Führung und einem Snack im Geschichtspark Bärnau. Der Sonntag war für die Familien reserviert. Bei herrlichem Wetter wurde dieser individuell von der Gastfamilie gestaltet. Am Montag stand im Stiftlandgymnasium Tirschenreuth die Begrüßung der italienischen Gäste mit anschließender Schulführung und einem Bayrischem Buffet auf dem Programm. Schulleiter Herr Hecht freute sich, dass der Austausch bereits das zweite Mal in Kooperation der Jugendringe Neustadt und Tirschenreuth durchgeführt werden konnte. Landrat Wolfgang Lippert betonte die Wichtigkeit von internationalen Jugendbegegnungen und übergab bei der Gelegenheit einen Gutschein für den Besuch einer Eisdiele. Rupert Seitz, Vorsitzender des KJR-Neustadt, überreichte den italienischen Jugendlichen noch kleine Geschenke der beiden Jugendringe. Im Anschluss wurde dann das KTB Windischeschenbach besichtigt und am Abend war vor allem die Tradition des Maibaumaufstellens ein Höhepunkt für die italienischen Gäste. Der 1. Mai begann im Pottensteiner Kletterwald, beinhaltete eine Führung durch die Teufelshöhle und wurde mit einem gemeinsamen Familienessen in den historischen Räumen der Burg Falkenberg abgeschlossen. Am letzten Tag wurde die Gruppe in der Wirtschaftsschule Weiden gespannt erwartet. Eine Schulbesichtigung, Stadtrallye, Kegeln und ein gemeinsames Abendessen im griechischem Restaurant El Greco standen auf dem Programm. Die vielen gemeinsamen Aktivitäten stärkten den Gruppenzusammenhalt, sodass zum Abschied am Donnerstagmorgen viele Tränen flossen und bereits einige für den Sommer geplante Italienreisen um einen Abstecher in Legnago erweitert wurden.